http://www.chem-easy.de

 

Foto Vogel
77 Jahre Fotografie in Mönchengladbach
1919 - 1995

optimiert für
Mozilla-Firefox


Besucher

ein Rückblick

Foto Vogel in Mönchengladbach heute:

Lars Vogel
http://www.fotovogel.com

Wir freuen uns über eine Rückmeldung !



Firmensitz ab 1929
Mönchengladbach
Schillerstraße 33 - (Foto ca. 1930)

Hans und Else Vogel (Foto ca. 1914)

Fotoatelier Samson&Co.
M.-Gladbach,Crefelderstrasse 178

Fast acht Jahrzehnte stand das signifikante Logo der Firma mit dem Vogel auf der Kamera als optisches Synonym für künstlerisch und handwerklich hochwertige Fotografie in Mönchengladbach und war stadtbekannt.

Die Firma Photo Vogel wurde am 2. Januar 1919 von Hans Vogel und seiner Frau Else gegründet. Der Sitz der Firma war zunächst auf der Crefelderstraße (der späteren Hindenburgstraße), ab 1929 dann auf der Schillerstraße.

Im Jahr 1930 verstarb Hans Vogel, völlig unerwartet an  plötzlichem Herzversagen mit 42 Jahren.
Sein Sohn Heinz Vogel, damals gerade 14 Jahre alt, musste das Gymnasium verlassen, um das Fotografenhandwerk zu erlernen. Seinen eigentlichen Berufswunsch, den des Bildhauers, musste er aufgeben.
Durch großzügige Unterstützung von Innung und Kreishandwerkerschaft konnte die Mutter während der Lehrzeit des Sohnes das Geschäft weiterführen, das dieser, als jüngster Lichtbildner-Meister Deutschlands am 26. November 1937 mit nur 21 Jahren übernahm.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr als 60 Jahre übte Heinz Vogel seinen Beruf mit großer Begeisterung aus. Er liebte den direkten Kontakt zu den Menschen, die er fotografierte. Seine Spezialitäten waren die Portrait- und Kinderfotografie, Hochzeitspaare und Gruppenbilder.
Die Architektur-, Werbe- und Industriefotografie waren wesentliche Bestandteile seiner Arbeit.
Zahlreiche Gebäude wie Fabrikhallen, Kirchen, Büro- , Amts- und Wohngebäude in Mönchengladbach wurden von ihm abgelichet, ebenso wie Parks und Grünanlagen der Stadt oder zahlreiche Fabrikhallen der heimischen Textilindustrie.
Den damit verbundenen fachlichen Herausforderungen und Schwierigkeiten begegnete er mit Können und Begeisterung.

Heinz Vogel war ein weit über die Stadtgrenzen gesuchter Fachmann, wenn es galt, komplizierte Reproduktionen anzufertigen.Ob es ein "Großauftrag" mit Werbeaufnahmen für die Mönchengladbacher Industrie war oder eben "nur" ein Passfoto von "Lieschen Müller", er war immer mit voller Begeisterung und Liebe bei seinem Beruf.

Bis zu seinem 80.Geburtstag erledigte Heinz Vogel - zum Schluss als einziger "Mitarbeiter" seiner Firma - alle Arbeitsgänge von der Aufnahme im Atelier über die Arbeit im Labor bis zum fertigen Bild alleine.Die Begeisterung für seinen Beruf hat er dabei bis ins hohe Alter nicht verloren.
Die Firma Foto-Vogel schloss am 31.Dezember 1995 ihre Pforten.

Aus den Firmenunterlagen geht hervor, dass seit Wiedereröffnung des Hauses nach dem Krieg im Jahr 1945 bis zur Geschäftsaufgabe 79.768 Aufträge abgewickelt wurden, eine wahrhaft stolze Bilanz.

mehr zur Firmengeschichte von 1919 bis 1995 ---->

Heinz Vogel (Foto ca. 1945)